Über 3 Pässe ins Everest Basislager

Die Route über die drei Pässe ins Everest Basislager ist zweifellos eine der eindrucksvollsten Trekking-Touren in Nepal. Unser Abenteuer beginnt in Lukla, dem Tor zum majestätischen Himalaya-Gebirge. Die Route führt uns zunächst durch üppige Rhododendron- und Kiefernwälder, die die Luft mit ihrem angenehmen Duft erfüllen, bevor die Landschaft allmählich karger wird. Auf unserem Weg passieren wir buddhistische Klöster, überqueren beeindruckende Flüsse auf hohen Hängebrücken und begegnen Herden von Yaks und Maultieren, die Nahrung und Ausrüstung zu den höher gelegenen Hütten und Basislagern transportieren.

Während dieses aufregenden Abenteuers wirst du von einem unserer lizenzierten und gut ausgebildeten englischsprachigen Bergführer begleitet. Solltest du eine deutschsprachige Begleitung bevorzugen, teile uns dies bitte gesondert in deiner Anfrage mit. Um deine Tour in vollen Zügen genießen zu können, wird dir zusätzlich ein Träger zur Seite gestellt, den wir organisiert haben. Falls du auf diese Unterstützung verzichten möchtest, informiere uns bitte bereits in deiner Anfrage.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Gewicht, das von jedem Teilnehmer oder jeder Teilnehmerin an den Träger abgegeben wird, aus Rücksicht auf deren Gesundheit auf maximal 12 Kilogramm beschränkt ist. Wir legen großen Wert auf die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Träger.

3 Pässe Everest Basislager Fair Away Eco Tours
Das Wichtigste

über die Route

Trekking in Nepal, Everest Basecamp, Gokyo Ri Trek 3 Pässe Everest Basislager Fair Away Eco Tours

Um den Touristenströmen zu entkommen, wählen wir nicht den direkten Weg zum Basislager des Mount Everest. Stattdessen führt unsere Route über insgesamt drei hohe Pässe – Cho-La (5.420 m ü.NN), Renjo-La (5.360 m ü.NN) und Kongma-La (5.545 m ü.NN) – von denen aus wir atemberaubende Ausblicke auf die majestätischen Achttausender der Khumbu-Region genießen können. Ein unvergessliches Erlebnis erwartet uns bei der Besteigung des Kala Patthar (5.644 m ü.NN) zum Sonnenaufgang, von wo aus wir ein atemberaubendes Panorama mit dem Mt. Everest, Lhotse, Nuptse und dem Khumbu-Gletscher bewundern können.

Ein weiteres Highlight ist die Überquerung des beeindruckenden Nguzumpa-Gletschers, der sich majestätisch seinen Weg vom mächtigen Cho Oyu ins Tal bahnt. Darüber hinaus bieten die türkisfarbenen Gokyo-Seen die Möglichkeit für eine morgendliche Besteigung des Gokyo-Ri (5.357 m ü.NN).

Während unserer Wanderung übernachten wir in den gemütlichen Berghütten, den sogenannten „Teahouses“. Hier genießen wir unser Frühstück und Abendessen in geselliger Runde und lassen den Tag bei einer Tasse Tee gemeinsam ausklingen. Das Mittagessen wird jeweils in einem Teahouse entlang der Route eingenommen.

Im Tourpreis enthalten sind der Transport von Kathmandu zum Ausgangspunkt der Trekkingroute, drei Mahlzeiten pro Tag, heißes Wasser, Kaffee oder Tee sowie alle Übernachtungen während der Wanderung. Zudem übernehmen wir selbstverständlich die Verpflegungs- und Übernachtungskosten für unsere Trekkingführer und Träger.

Sämtliche erforderlichen Genehmigungen werden von uns beantragt.

Genauere Informationen zu Preisen, Daten und Routen erhältst Du über den Button „ANFRAGEN„.

(klicken um Karte zu vergrößern)

Anspruch:
4.4/5
Landschaft:
5/5

Dauer:                   17-18 Tage

Unterkunft:           Hütten

Max. Höhe:          5.644 m ü.NN

Gruppengröße:   max. 4 Personen

Preis:                    ab 2.100 € p.P

Festes Tourdatum

20.09.2024 – 07.10.2024

Trete unserer Gruppe für den Reisezeitraum 20.09.2024 (Ankunft in Nepal) – 07.10.2024 (Ende der Tour, Rückflug) bei. 

Preis: 2.100 € pro Person

Im Tourenpreis ist die Begleitung durch einen staatlich geprüften und lizensierten Trekkingführer, sowie die Unterstützung durch einen Träger enthalten. Außerdem alle Übernachtungen, Mahlzeiten, Permits, Inlandsflüge und Transfers in Nepal. 

Interesse an dieser Tour? Schreibe uns eine Nachricht!

Freie Plätze: 1 

Alternative Reisedaten unabhängig von dieser Gruppe sind weiterhin verfügbar.

3 Pässe Everest Basislager Fair Away Eco Tours
3 Pässe Everest Basislager Fair Away Eco Tours
3 Pässe Everest Basislager Fair Away Eco Tours Cho La Pass
3 Pässe Everest Basislager Fair Away Eco Tours Dingboche
Trekking in Nepal, Everest Basecamp, Gokyo Ri Trek 3 Pässe Everest Basislager Fair Away Eco Tours
3 Pässe Everest Basislager Fair Away Eco Tours
Nepal Trekking Reise 3 Pässe Everest Basislager Fair Away Eco Tours
3 Pässe Everest Basislager Fair Away Eco Tours
gokyo Trek mit everest basislager Fair Away Eco Tours Trekking Nepal Himalaya basecamp everest
gokyo Trek mit everest basislager Fair Away Eco Tours Trekking Nepal Himalaya basecamp everest
Der

Tourenverlauf

Tag 1

Ankunft in Kathmandu
(1.400 m)

Tag 2

Flug nach Lukla, Trekking nach Phakding (2.610 m)

Tag 3

Trekking nach Namche Bazaar
(3.440 m)

Tag 4

Ruhetag in Namche Bazaar
(3.440 m)

Tag 5

Trekking nach Tengboche
(3.870 m)

Tag 6

Trekking nach Dingboche
(4.360 m)

Tag 7

Trekking nach Chhukung
(4.730 m)

Tag 8

Überschreitung Kongma-La Pass (5.535 m)

Trekking nach Lobuche
(4.940 m)

Tag 9

Trekking ins Everest Basislager
(5.364 m)

Trekking nach Gorakshep
(5.207 m)

Tag 10

Besteigung Kala Patthar
(5645 m)

Trekking nach Dzonghla
(4.830 m)

Tag 11

Überschreitung Cho-La Pass
(5.420 m)

Trekking nach Gokyo (4.750 m)

Tag 12

Besteigung Gokyo-Ri (5375 m)

Ruhetag in Gokyo (4.750 m)

Tag 13

Überschreitung Renjo-La Pass
(5.360 m)

Trekking nach Marulung
(4.210 m)

Tag 14

Trekking nach Namche Bazaar
(3.440 m)

Tag 15

Trekking nach Lukla (2.860 m)

Tag 16

Rückflug nach Kathmandu

Tag 17

Reservetag für schlechtes Wetter, sonst Freizeit in Kathmandu

Tag 18

Ende der Tour, Rückreise ins Heimatland

Darum solltest Du Dich für

eine Reise mit uns

entscheiden
Darum solltest Du Dich für

eine Reise mit uns

entscheiden

Galerie

Einige Impressionen von der Route

Tag 1: Ankunft in Kathmandu (1.400 m)

Deine aufregende Reise beginnt mit deiner Ankunft in Kathmandu, der pulsierenden Hauptstadt Nepals. Du wirst von unserem Team am Flughafen begrüßt und zu deiner Unterkunft gebracht, wo du dich von der langen Reise erholen kannst.

Tag 2: Flug nach Lukla, Trekking nach Phakding (2.610 m)

  • Kilometer: Ca. 8 km
  • Wanderzeit: Etwa 3-4 Stunden

Am frühen Morgen steigst du in ein kleines Flugzeug, das dich nach Lukla bringt. Der atemberaubende Flug bietet bereits erste Blicke auf die majestätische Bergwelt des Himalaya. In Lukla beginnt dein Trekking-Abenteuer, und du wanderst nach Phakding, einem malerischen Dorf am Ufer des Dudh Kosi-Flusses.

Tag 3: Trekking nach Namche Bazaar (3.440 m)

  • Kilometer: Ca. 11 km
  • Wanderzeit: Etwa 6-7 Stunden

Deine Wanderung führt dich entlang des Dudh Kosi und durch dichte Rhododendron-Wälder. Du erreichst Namche Bazaar, das Herz des Khumbu-Tals und ein lebhaftes Handelszentrum.

Tag 4: Ruhetag in Namche Bazaar (3.440 m)

Ein Ruhetag in Namche Bazaar ist wichtig, um dich an die Höhenlage zu gewöhnen. Du kannst das Dorf erkunden, lokale Märkte besuchen und die beeindruckende Kulisse der umliegenden Berge genießen.

Tag 5: Trekking nach Tengboche (3.870 m)

  • Kilometer: Ca. 10 km
  • Wanderzeit: Etwa 5-6 Stunden

Deine Reise führt dich weiter durch dichte Wälder und entlang malerischer Berghänge nach Tengboche. Hier besuchst du das berühmte Tengboche-Kloster und genießt den Blick auf den Ama Dablam-Gipfel.

Tag 6: Trekking nach Dingboche (4.360 m)

  • Kilometer: Ca. 11 km
  • Wanderzeit: Etwa 5-6 Stunden

Dein Weg führt dich durch alpine Landschaften, und du erreichst Dingboche, ein Dorf mit atemberaubenden Aussichten auf den Lhotse, den Island Peak und andere Gipfel.

Tag 7: Trekking nach Chhukung (4.730 m)

  • Kilometer: Ca. 7 km
  • Wanderzeit: Etwa 3-4 Stunden

Du setzt deine Reise fort und wanderst nach Chhukung, einem Ausgangspunkt für Gipfelbesteigungen und Abenteuer in der Region.

Tag 8: Überschreitung Kongma-La Pass (5.535 m), Trekking nach Lobuche (4.940 m)

  • Kilometer: Ca. 11 km
  • Wanderzeit: Etwa 8-10 Stunden (einschließlich Pass-Überschreitung)

Heute stehst du vor einer Herausforderung, wenn du den Kongma-La Pass überschreitest, der dich auf eine Höhe von 5.535 Metern führt. Der atemberaubende Ausblick belohnt deine Anstrengungen, bevor du nach Lobuche wanderst.

Tag 9: Trekking ins Everest Basislager (5.364 m), Trekking nach Gorakshep (5.207 m)

  • Kilometer: Ca. 10 km
  • Wanderzeit: Etwa 7-8 Stunden

Ein Höhepunkt deiner Reise ist die Ankunft im Everest Basislager, dem Ausgangspunkt für Gipfelbesteigungen des Mount Everest. Von hier aus gehst du weiter nach Gorakshep, deinem Basislager für den Aufstieg zum Kala Patthar.

Tag 10: Besteigung Kala Patthar (5.645 m), Trekking nach Dzonghla (4.830 m)

  • Kilometer: Ca. 10 km (einschließlich Aufstieg zu Kala Patthar)
  • Wanderzeit: Etwa 7-8 Stunden

Du besteigst den Kala Patthar-Gipfel, der dir atemberaubende Ausblicke auf den Mount Everest und andere Hochgipfel bietet. Anschließend geht es nach Dzonghla, wo du die Erlebnisse des Tages verarbeiten kannst.

Tag 11: Überschreitung Cho-La Pass (5.420 m), Trekking nach Gokyo (4.750 m)

  • Kilometer: Ca. 10 km (einschließlich Pass-Überschreitung)
  • Wanderzeit: Etwa 7-9 Stunden

Deine Reise führt dich über den Cho-La Pass, der eine aufregende Herausforderung darstellt. Du erreichst die türkisfarbenen Gokyo-Seen, die inmitten der schneebedeckten Gipfel liegen.

Tag 12: Besteigung Gokyo-Ri (5.375 m), Ruhetag in Gokyo (4.750 m)

  • Kilometer: Ca. 3 km (nur Gokyo-Ri)
  • Wanderzeit: Etwa 3-4 Stunden (nur Gokyo-Ri)

Heute besteigst du den Gokyo-Ri-Gipfel, der dir eine Panoramaaussicht auf einige der höchsten Berge der Welt bietet. Ein Ruhetag in Gokyo ermöglicht es dir, die Umgebung zu erkunden und zu entspannen.

Tag 13: Überschreitung Renjo-La Pass (5.360 m), Trekking nach Marulung (4.210 m)

  • Kilometer: Ca. 15 km (einschließlich Pass-Überschreitung)
  • Wanderzeit: Etwa 8-10 Stunden

Du überquerst den Renjo-La Pass und wanderst nach Marulung, wo du die beeindruckende Landschaft des Khumbu-Tals weiter erkundest.

Tag 14: Trekking nach Namche Bazaar (3.440 m)

  • Kilometer: Ca. 13 km
  • Wanderzeit: Etwa 6-7 Stunden

Auf dem Rückweg wanderst du nach Namche Bazaar und genießt die Aussicht auf die Berge, die du auf deiner Reise erobert hast.

Tag 15: Trekking nach Lukla (2.860 m)

  • Kilometer: Ca. 18 km
  • Wanderzeit: Etwa 6-8 Stunden

Tag 16: Rückflug nach Kathmandu

Du fliegst von Lukla zurück nach Kathmandu, wo du Zeit hast, die Erinnerungen deiner Reise zu reflektieren.

Tag 17: Reservetag für schlechtes Wetter, sonst Freizeit in Kathmandu

Ein Reservetag steht zur Verfügung, falls das Wetter während deines Trekkings unvorhersehbar ist. Andernfalls kannst du die Sehenswürdigkeiten von Kathmandu erkunden oder dich ausruhen.

Tag 18: Ende der Tour, Rückreise ins Heimatland

Nach einem unvergesslichen Abenteuer in den Höhen des Himalaya endet deine Tour, und du trittst deine Rückreise in dein Heimatland an.

Diese Trekking-Tour kombiniert anspruchsvolle Passüberschreitungen mit atemberaubenden Aussichten und ermöglicht es dir, die Schönheit und Herausforderungen des nepalesischen Himalaya zu erleben. Eine unvergessliche Reise erwartet dich, während du die majestätischen Gipfel des Everest-Gebiets und die beeindruckende Natur des Khumbu-Tals erkundest.

Hinweis: Die oben genannten Entfernungen und Zeiten sind Schätzungen und können je nach individueller Geschwindigkeit und den Bedingungen auf dem Weg variieren. Bitte beachte, dass einige Etappen besonders anspruchsvoll sind, wie die Passüberschreitungen, und längere Wanderzeiten erfordern können. Es ist wichtig, ausreichend Zeit für die Akklimatisierung und Anpassung an die Höhenlage einzuplanen.

Eine gut geplante Packliste ist entscheidend für eine erfolgreiche Trekking-Tour in Nepal. Hier ist eine Packliste, die dir bei der Vorbereitung auf dein Abenteuer in den nepalesischen Bergen helfen kann:

Trekking-Ausrüstung:

  1. Rucksack: Ein bequemer, gut sitzender kleiner Tages- Trekking-Rucksack mit ausreichendem Volumen (normalerweise 20-40 Liter) für Wasser, Wechselkleidung und Snacks. Außerdem eine große Tragetasche oder zweiten Rucksack mit deinem Gepäck. Dieser wird von Deinem Träger getragen.

  2. Trekkingstöcke: Diese können auf den steilen und unebenen Wegen in Nepal sehr hilfreich sein.

  3. Schlafsack: Ein Schlafsack mit einem Komfortbereich, der den erwarteten Temperaturen auf deiner Route entspricht.

  4. Schlafmatte: Eine leichte, isolierte Schlafmatte für Komfort und Isolation vom Boden. (Optional – Bei reinen Teahouse-Treks nicht unbedingt erforderlich).

  5. Trekkingstiefel: Gute, wasserdichte Trekkingstiefel mit einer rutschfesten Sohle und ausreichender Unterstützung für deine Knöchel.

  6. Sandalen oder leichte Schuhe: Zum Tragen im Lager oder in den Unterkünften.

  7. Regenponcho oder -jacke: Ein wasserdichtes, atmungsaktives Kleidungsstück, um dich vor Regen und Wind zu schützen.

Bekleidung:

  1. Atmungsaktive Unterwäsche: Mehrere Paar atmungsaktive, feuchtigkeitsableitende Unterwäsche.

  2. Trekkinghosen: Leichte, schnell trocknende Trekkinghosen mit abnehmbaren Beinen sind praktisch.

  3. Trekkingsocken: Mehrere Paar feuchtigkeitsableitende Socken.

  4. Langarm-Trekkinghemden: Leichte, langärmlige Hemden zum Schutz vor Sonne und Insekten.

  5. Fleecejacke oder -weste: Eine wärmende Schicht für kältere Nächte.

  6. Isolationsjacke: Eine wärmende Daunen- oder synthetische Jacke für die Höhenlagen.

  7. Wasserdichte Shelljacke: Eine widerstandsfähige, wasserdichte Jacke mit Kapuze.

  8. Mütze und Handschuhe: Eine warme Mütze und wasserfeste Handschuhe.

Persönliche Ausrüstung:

  1. Sonnenbrille: Mit UV-Schutz.

  2. Sonnencreme: Mit hohem Lichtschutzfaktor.

  3. Lippenbalsam: Mit UV-Schutz.

  4. Kopfbedeckung: Eine leichte Kappe oder ein Schal zum Schutz vor Sonne und Kälte.

  5. Reisepass und Visum: Sichere Kopien und Dokumentenschutz.

  6. Geld: Bargeld in der Landeswährung (Nepalesische Rupien) sowie Kredit-/Debitkarten.

Erste-Hilfe-Ausrüstung:

  1. Erste-Hilfe-Set: Mit Medikamenten gegen Höhenkrankheit, Durchfall, Schmerzen und Verbandmaterial.

  2. Wasserentkeimungsmittel: Zum Reinigen des Trinkwassers.

Hygieneartikel:

  1. Zahnbürste und Zahnpasta
  2. Seife oder Handdesinfektionsmittel
  3. Toilettenpapier und Taschentücher
  4. Handtuch oder Mikrofaserhandtuch

Sonstige Ausrüstung:

  1. Kopflampe: Mit Ersatzbatterien.

  2. Trinkflasche oder Wasserbehälter: Zum Befüllen mit gereinigtem Wasser.

  3. Fotoausrüstung: Kamera, Ladegeräte und genügend Speicherplatz.

  4. Tagebuch und Stift: Zum Festhalten deiner Erlebnisse.

  5. Wasserfeste Beutel: Für elektronische Geräte und wichtige Dokumente.

  6. Wanderkarten oder GPS-Gerät: Zur Orientierung in den Bergen.

  7. Rucksacküberzug: Um deinen Rucksack bei Regen zu schützen.

  8. Taschenmesser oder Multifunktionswerkzeug: Für vielfältige Aufgaben.

Verpflegung:

  1. Energie-Riegel oder Snacks: Zum Auffüllen deiner Energie unterwegs.

Dokumente:

  1. Reiseversicherung: Kopien und Informationen zur Reiseversicherung.

Denke daran, dass das Wetter in den Bergen Nepals unvorhersehbar sein kann. Es ist wichtig, flexibel zu sein und auf verschiedene Wetterbedingungen vorbereitet zu sein. Außerdem solltest du sicherstellen, dass deine Ausrüstung leicht und funktional ist, um die Belastung während des Trekkings zu minimieren. Denke auch daran, dass du in den höheren Lagen Schutz vor der starken Sonneneinstrahlung und der Kälte benötigst. Gute Planung und Vorbereitung werden dir helfen, dein Trekking in Nepal sicher und angenehm zu gestalten.

3 Pässe Everest Basislager Fair Away Eco Tours Cho La Pass
Wir spenden

5 % jeder Buchung

an ein soziales oder ökologisches Projekt - Du entscheidest.

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen liegt es uns am Herzen, etwas Positives zu bewirken und einen Beitrag zu leisten. Daher verwenden wir 5 Prozent jeder Buchung als gerichtete Spende.

Wir möchten Dir die Wahl lassen, welches Projekt Du unterstützen möchtest. Deine Unterstützung kann entweder dazu beitragen, die Umwelt zu schützen und zu erhalten, indem Du Dich für „Friends of Nature Nepal“ entscheidest, oder das Leben benachteiligter Kinder verbessern, indem Du den Verein „Children’s Bright Horizon e.V.“ wählst.

Bei der Buchung hast Du die Möglichkeit, anzugeben, welches Projekt Du unterstützen möchtest. Deine Entscheidung trägt dazu bei, positive Veränderungen herbeizuführen und eine nachhaltige Wirkung zu erzielen.

Weitere faire Abenteuer

Versicherung Reise Nepal deutscher Reiseanbieter
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner