Manaslu Umrundung

Der Manaslu Circuit Trek zählt zu den echten Geheimtipps unter den Trekkingrouten. Diese Route führt durch eine sogenannte „restricted area,“ für die eine spezielle Genehmigung erforderlich ist. Dadurch erhältst du einzigartige Einblicke in die nepalesische Kultur und wanderst durch wunderschöne, nahezu unberührte Landschaften.

Während deines Abenteuers wirst du von einem unserer lizenzierten und bestens ausgebildeten englischsprachigen Bergführer begleitet. Falls du eine deutschsprachige Begleitung bevorzugst, kannst du dies gerne separat anfragen. Um die Tour in vollen Zügen genießen zu können, steht dir zusätzlich ein von uns organisierter Träger zur Seite. Solltest du darauf verzichten wollen, teile uns das bitte in deiner Anfrage mit.

Bitte beachte: Um die Gesundheit der Träger zu schützen, ist das maximale Gewicht pro Teilnehmer auf 12 Kilogramm begrenzt.

Trekking Manaslu Circuit Fair Away Eco Tours Nepal
Das Wichtigste

über die Route

Trekking Manaslu Circuit Fair Away Eco Tours Nepal

Wir beginnen unsere Trekking-Expedition im malerischen subtropischen Ort Soti Khola (700 m) und erkunden in den ersten Tagen die faszinierende Schlucht des Budhi Gandaki. Entlang des Weges laden tibetisch geprägte Dörfer wie Lho (3.180 m), Sama Gaon (3.530 m) und Samdo (3.870 m) zum Verweilen und Übernachten ein. Wir werden immer wieder von beeindruckenden Ausblicken auf den Ganesh Himal (7.406 m), den Himal Chuli (7.893 m) und natürlich die majestätische Doppelspitze des Manaslu belohnt. Der Höhepunkt dieses Treks ist die Überquerung des 5.106 m hohen Larkya La, dem höchsten Punkt der Route, bevor wir das Tal des Dudh Koshi erreichen. Hier wird es lebhafter, da wir auf die Trekker der deutlich frequentierten Annapurna-Umrundung treffen.

Der Manaslu Trek ist immer noch vergleichsweise wenig frequentiert, und die Unterkünfte sind einfach. Die teils schmalen und steilen Wege erfordern Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Während unserer Wanderung übernachten wir in Berghütten, den sogenannten „Teahouses“. Dort nehmen wir auch unser Frühstück und Abendessen ein und lassen den Tag bei einer Tasse Tee ausklingen. Das Mittagessen wird jeweils in einem Teahouse entlang der Route eingenommen.

Der Preis beinhaltet den Transport von Kathmandu nach Pokhara, drei Mahlzeiten pro Tag, heißes Wasser, Kaffee oder Tee sowie alle Übernachtungen während der Wanderung. Zusätzlich übernehmen wir selbstverständlich die Verpflegungs- und Übernachtungskosten für Trekkingführer und Träger.

Alle erforderlichen Genehmigungen werden von uns beantragt. Weitere detaillierte Informationen zu Preisen, Terminen und Routen erhältst du über den Button „ANFRAGEN„.

Diese Route kann erweitert werden, indem das „Tal des Glückes“, das „Tsum-Valley“, erkundet wird.

(klicken um Karte zu vergrößern)

Anspruch:
4.5/5
Landschaft:
5/5

Dauer:                   16 -24 Tage

Unterkunft:           Hütten

Max. Höhe:          5.106 m ü.NN

Gruppengröße:   2 – 4 Personen

Preis:                    ab 2.208 € p.P

Festes Tourdatum

26.08.2024 – 11.09.2024

Trete unserer Gruppe für den Reisezeitraum 26.08.2024 (Ankunft in Nepal) – 11.09.2024 (Ende der Tour, Rückflug) bei. 

Preis: 2.208 € 1.935 € pro Person

Im Tourenpreis sind die Begleitung durch einen staatlich geprüften und lizensierten Trekkingführer, außerdem alle Übernachtungen, Mahlzeiten, Permits und Transfers in Nepal enthalten.

Interesse an dieser Tour? Schreibe uns eine Nachricht!

Freie Plätze: 2 

Alternative Reisedaten unabhängig von dieser Gruppe sind weiterhin verfügbar.

Trekking Manaslu Circuit Fair Away Eco Tours Nepal
Trekking Manaslu Circuit Fair Away Eco Tours Nepal
Trekking Manaslu Circuit Fair Away Eco Tours Nepal
Trekking Manaslu Circuit Fair Away Eco Tours Nepal
Trekking Manaslu Circuit Fair Away Eco Tours Nepal
Trekking Manaslu Circuit Fair Away Eco Tours Nepal
Trekking Manaslu Circuit Fair Away Eco Tours Nepal
Trekking Manaslu Circuit Fair Away Eco Tours Nepal
Trekking Manaslu Circuit Fair Away Eco Tours Nepal
Der

Tourenverlauf

Tag 1

Ankunft in Kathmandu
(1.400 m)

Tag 2

Fahrt nach Sotikhola
(700 m)

Tag 3

Trekking nach Machhakhola
(869 m)

Tag 4

Trekking nach Jagat
(1.340 m)

Tag 5

Trekking nach Deng
(1.860 m)

Tag 6

Trekking nach Namrung
(2.630 m)

Tag 7

Trekking nach Samagon
(3.530 m)

Tag 8

Ruhetag in Samagon
Wanderung zum Gletschersee und zur Stupa

Tag 9

Trekking nach Samdo
(3.865 m)

Tag 10

Trekking nach Larkya Phedi
(4.460 m)

Tag 11

Überchreitung Larkya Pass
(5.106 m)

Trekking nach Bhimtang
(3.590 m)

Tag 12

Trekking nach Gho
(2.515 m)

Tag 13

Trekking nach Dharapani
(1.963 m)

Fahrt nach Besisahar

Tag 14

Rückfahrt nach Pokhara, Freizeit

Tag 15

Rückfahrt nach Kathmandu

Tag 16

Ende der Tour, Rückreise ins Heimatland

Darum solltest Du Dich für

eine Reise mit uns

entscheiden
Darum solltest Du Dich für

eine Reise mit uns

entscheiden

Galerie

Einige Impressionen von der Route

Tag 1: Ankunft in Kathmandu (1.400 m)

Herzlich willkommen in Kathmandu, der faszinierenden Hauptstadt Nepals! Nach deiner Ankunft am Tribhuvan International Airport wirst du von einem unserer Mitarbeiter empfangen und zu deiner Unterkunft gebracht. Hier kannst du dich von der Reise erholen und dich auf das bevorstehende Abenteuer vorbereiten.

Tag 2: Fahrt nach Sotikhola (700 m)

Nach einem stärkenden Frühstück in Kathmandu beginnt unser Abenteuer mit einer malerischen Fahrt nach Sotikhola. Wir verlassen die geschäftige Stadt und tauchen in die bezaubernde nepalesische Landschaft ein. Unsere Reise führt uns durch malerische Dörfer und bietet einen Vorgeschmack auf die Schönheit, die uns in den kommenden Tagen erwartet.

– Dauer: ca. 8-9 Stunden Fahrt
– Tageskilometer: ca. 140 km

Tag 3: Trekking nach Machhakhola (869 m)

Unsere Trekkingroute beginnt in Sotikhola und führt uns entlang des malerischen Flusses. Wir wandern durch Dörfer und genießen die natürliche Umgebung, bevor wir unser Tagesziel, Machhakhola, erreichen.

– Dauer: ca. 6-7 Stunden
– Tageskilometer: ca. 16 km

Tag 4: Trekking nach Jagat (1.340 m)

Der Tag beginnt mit einer weiteren faszinierenden Etappe entlang des Budhi Gandaki Flusses. Wir passieren Dörfer und tauchen tiefer in die reizvolle Umgebung ein, während wir Jagat erreichen.

– Dauer: ca. 6-7 Stunden
– Tageskilometer: ca. 17 km

Tag 5: Trekking nach Deng (1.860 m)

Unsere Wanderung führt uns durch dicht bewaldete Gebiete und bietet einen ersten Einblick in die Vielfalt der Landschaften des Manaslu Circuit. Wir erreichen das charmante Dorf Deng und können die lokale Kultur erleben.

– Dauer: ca. 6-7 Stunden
– Tageskilometer: ca. 14 km

Tag 6: Trekking nach Namrung (2.630 m)

Der Weg führt uns durch terrassenförmige Felder und traditionelle Dörfer. In Namrung haben wir die Möglichkeit, die atemberaubende Aussicht auf die umliegenden Berge zu genießen.

– Dauer: ca. 6-7 Stunden
– Tageskilometer: ca. 12 km

Tag 7: Trekking nach Samagon (3.530 m)

Unsere Route führt uns weiter in höhere Höhen, während wir uns Samagon nähern. Dieses Dorf ist reich an Kultur und bietet uns einen ersten Blick auf den beeindruckenden Manaslu Gipfel.

– Dauer: ca. 6-7 Stunden
– Tageskilometer: ca. 10 km

Tag 8: Ruhetag in Samagon

Heute gönnen wir uns einen wohlverdienten Ruhetag in Samagon. Wir können eine Wanderung zum Gletschersee unternehmen und die nahegelegene Stupa besichtigen, um uns zu akklimatisieren und die Schönheit der Umgebung weiter zu erkunden.

Tag 9: Trekking nach Samdo (3.865 m)

Unsere Wanderung führt uns nach Samdo, einem weiteren tibetisch geprägten Dorf. Hier haben wir die Gelegenheit, die lokale Kultur zu erleben und uns auf die bevorstehende Überquerung des Larkya Pass vorzubereiten.

– Dauer: ca. 4-5 Stunden
– Tageskilometer: ca. 8 km

Tag 10: Trekking nach Larkya Phedi (4.460 m)

Wir setzen unsere Wanderung fort und erreichen Larkya Phedi, wo wir uns auf die Überquerung des spektakulären Larkya Pass am nächsten Tag vorbereiten.

– Dauer: ca. 4-5 Stunden
– Tageskilometer: ca. 7 km

Tag 11: Überquerung des Larkya Pass (5.106 m) – Trekking nach Bhimtang (3.590 m)

Heute steht der Höhepunkt unserer Reise an: die Überquerung des beeindruckenden Larkya Pass. Nachdem wir den Pass erreicht haben, wandern wir hinab nach Bhimtang, wo wir die majestätische Berglandschaft bewundern können.

– Dauer: ca. 8-9 Stunden
– Tageskilometer: ca. 15 km

Tag 12: Trekking nach Gho (2.515 m)

Unsere Route führt uns nach Gho, einem charmanten Dorf in niedrigeren Höhen. Hier können wir die malerische Umgebung genießen und uns von den Herausforderungen des Larkya Pass erholen.

– Dauer: ca. 5-6 Stunden
– Tageskilometer: ca. 10 km

Tag 13: Trekking nach Dharapani (1.963 m) – Fahrt nach Besisahar

Unsere letzte Etappe führt uns nach Dharapani, wo wir unsere Trekkingtour beenden. Von

hier aus fahren wir nach Besisahar, wo wir die Nacht verbringen.

– Dauer: ca. 6-7 Stunden
– Tageskilometer: ca. 14 km

Tag 14: Rückfahrt nach Pokhara, Freizeit

Wir setzen unsere Rückreise nach Pokhara fort, wo wir den Nachmittag zur freien Verfügung haben, um uns zu erholen und die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden.

Tag 15: Rückfahrt nach Kathmandu

Wir fahren zurück nach Kathmandu und haben unterwegs die Möglichkeit, die atemberaubende nepalesische Landschaft erneut zu genießen.

– Dauer: ca. 7-8 Stunden
– Tageskilometer: ca. 170 km

Tag 16: Ende der Tour, Rückreise ins Heimatland

Unsere unvergessliche Reise endet heute. Nach dem Frühstück wirst du zum Flughafen gebracht, um deine Heimreise anzutreten. Wir hoffen, dass du viele wertvolle Erinnerungen und Eindrücke von dieser faszinierenden Trekkingtour mit nach Hause nimmst.

Eine gut geplante Packliste ist entscheidend für eine erfolgreiche Trekking-Tour in Nepal. Hier ist eine Packliste, die dir bei der Vorbereitung auf dein Abenteuer in den nepalesischen Bergen helfen kann:

Trekking-Ausrüstung:

  1. Rucksack: Ein bequemer, gut sitzender kleiner Tages- Trekking-Rucksack mit ausreichendem Volumen (normalerweise 20-40 Liter) für Wasser, Wechselkleidung und Snacks. Außerdem eine große Tragetasche oder zweiten Rucksack mit deinem Gepäck. Dieser wird von Deinem Träger getragen.

  2. Trekkingstöcke: Diese können auf den steilen und unebenen Wegen in Nepal sehr hilfreich sein.

  3. Schlafsack: Ein Schlafsack mit einem Komfortbereich, der den erwarteten Temperaturen auf deiner Route entspricht.

  4. Schlafmatte: Eine leichte, isolierte Schlafmatte für Komfort und Isolation vom Boden. (Optional – Bei reinen Teahouse-Treks nicht unbedingt erforderlich).

  5. Trekkingstiefel: Gute, wasserdichte Trekkingstiefel mit einer rutschfesten Sohle und ausreichender Unterstützung für deine Knöchel.

  6. Sandalen oder leichte Schuhe: Zum Tragen im Lager oder in den Unterkünften.

  7. Regenponcho oder -jacke: Ein wasserdichtes, atmungsaktives Kleidungsstück, um dich vor Regen und Wind zu schützen.

Bekleidung:

  1. Atmungsaktive Unterwäsche: Mehrere Paar atmungsaktive, feuchtigkeitsableitende Unterwäsche.

  2. Trekkinghosen: Leichte, schnell trocknende Trekkinghosen mit abnehmbaren Beinen sind praktisch.

  3. Trekkingsocken: Mehrere Paar feuchtigkeitsableitende Socken.

  4. Langarm-Trekkinghemden: Leichte, langärmlige Hemden zum Schutz vor Sonne und Insekten.

  5. Fleecejacke oder -weste: Eine wärmende Schicht für kältere Nächte.

  6. Isolationsjacke: Eine wärmende Daunen- oder synthetische Jacke für die Höhenlagen.

  7. Wasserdichte Shelljacke: Eine widerstandsfähige, wasserdichte Jacke mit Kapuze.

  8. Mütze und Handschuhe: Eine warme Mütze und wasserfeste Handschuhe.

Persönliche Ausrüstung:

  1. Sonnenbrille: Mit UV-Schutz.

  2. Sonnencreme: Mit hohem Lichtschutzfaktor.

  3. Lippenbalsam: Mit UV-Schutz.

  4. Kopfbedeckung: Eine leichte Kappe oder ein Schal zum Schutz vor Sonne und Kälte.

  5. Reisepass und Visum: Sichere Kopien und Dokumentenschutz.

  6. Geld: Bargeld in der Landeswährung (Nepalesische Rupien) sowie Kredit-/Debitkarten.

Erste-Hilfe-Ausrüstung:

  1. Erste-Hilfe-Set: Mit Medikamenten gegen Höhenkrankheit, Durchfall, Schmerzen und Verbandmaterial.

  2. Wasserentkeimungsmittel: Zum Reinigen des Trinkwassers.

Hygieneartikel:

  1. Zahnbürste und Zahnpasta
  2. Seife oder Handdesinfektionsmittel
  3. Toilettenpapier und Taschentücher
  4. Handtuch oder Mikrofaserhandtuch

Sonstige Ausrüstung:

  1. Kopflampe: Mit Ersatzbatterien.

  2. Trinkflasche oder Wasserbehälter: Zum Befüllen mit gereinigtem Wasser.

  3. Fotoausrüstung: Kamera, Ladegeräte und genügend Speicherplatz.

  4. Tagebuch und Stift: Zum Festhalten deiner Erlebnisse.

  5. Wasserfeste Beutel: Für elektronische Geräte und wichtige Dokumente.

  6. Wanderkarten oder GPS-Gerät: Zur Orientierung in den Bergen.

  7. Rucksacküberzug: Um deinen Rucksack bei Regen zu schützen.

  8. Taschenmesser oder Multifunktionswerkzeug: Für vielfältige Aufgaben.

Verpflegung:

  1. Energie-Riegel oder Snacks: Zum Auffüllen deiner Energie unterwegs.

Dokumente:

  1. Reiseversicherung: Kopien und Informationen zur Reiseversicherung.

Denke daran, dass das Wetter in den Bergen Nepals unvorhersehbar sein kann. Es ist wichtig, flexibel zu sein und auf verschiedene Wetterbedingungen vorbereitet zu sein. Außerdem solltest du sicherstellen, dass deine Ausrüstung leicht und funktional ist, um die Belastung während des Trekkings zu minimieren. Denke auch daran, dass du in den höheren Lagen Schutz vor der starken Sonneneinstrahlung und der Kälte benötigst. Gute Planung und Vorbereitung werden dir helfen, dein Trekking in Nepal sicher und angenehm zu gestalten.

Trekking Manaslu Circuit Fair Away Eco Tours Nepal
Wir spenden

5 % jeder Buchung

an ein soziales oder ökologisches Projekt - Du entscheidest.

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen liegt es uns am Herzen, etwas Positives zu bewirken und einen Beitrag zu leisten. Daher verwenden wir 5 Prozent jeder Buchung als gerichtete Spende.

Wir möchten Dir die Wahl lassen, welches Projekt Du unterstützen möchtest. Deine Unterstützung kann entweder dazu beitragen, die Umwelt zu schützen und zu erhalten, indem Du Dich für „Friends of Nature Nepal“ entscheidest, oder das Leben benachteiligter Kinder verbessern, indem Du den Verein „Children’s Bright Horizon e.V.“ wählst.

Bei der Buchung hast Du die Möglichkeit, anzugeben, welches Projekt Du unterstützen möchtest. Deine Entscheidung trägt dazu bei, positive Veränderungen herbeizuführen und eine nachhaltige Wirkung zu erzielen.

Weitere faire Abenteuer

Versicherung Reise Nepal deutscher Reiseanbieter
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner